Betriebshaftpflichtversicherung

Ob Handwerker oder Buchhändler: Die Betriebshaftpflichtversicherung ist ein zentrales Element der Absicherung für jeden Selbstständigen und Freiberufler. Denn bei aller Vorsicht kann nie ausgeschlossen werden, dass man im Rahmen seiner Tätigkeit einen anderen Menschen verletzt oder dessen Eigentum beschädigt.

Grundsätzlich haftet in Deutschland jedes Unternehmen unbegrenzt mit seinem gesamten Vermögen für Schäden, die Inhaber und Mitarbeiter verursachen. Für kleine und mittlere Betriebe sind die daraus entstehenden Schadensersatzforderungen häufig existenzbedrohend. Insbesondere Personenschäden gehen schnell in die Millionen. Die Betriebshaftpflichtversicherung ist zwar keine Pflicht, springt hier jedoch ein und schützt vor finanziellen Einbußen.

Wer ist durch die Betriebshaftpflichtversicherung abgesichert?

Die Betriebshaftpflichtversicherung versichert sämtliche Mitarbeiter eines Betriebs. Entscheidend für den Versicherungsschutz einer betrieblichen Haftpflicht ist, dass die Mitarbeiter mit Aufgaben zur Erfüllung der Geschäftstätigkeit betraut sind. Je nach Konzept der verschiedenen Versicherungsgesellschaften gelten auch bestimmte externe Personengruppen (zum Beispiel Reinigungsfirmen, Subunternehmer) in der Firmenhaftpflicht als mitversichert, sofern zu diesen ein Vertragsverhältnis besteht.