Gruppen-Unfallversicherung

By | 4. April 2014

Für viele Unternehmer ist es das Horrorszenario schlechthin: Ein leitender Mitarbeiter erleidet einen Unfall, und damit fällt ein wichtiger Know-how-Träger plötzlich aus. Gleichzeitig entstehen dem Arbeitgeber durch Lohnfortzahlung, Übergangsmanagement, Personalberater oder nötige Umbaumaßnahmen hohe Kosten. Für Unternehmer, die sich gegen diese Risiken absichern möchten, bietet die Gothaer mit der Gruppen-Unfallversicherung die Möglichkeit, Mitarbeiter in Schlüsselpositionen ganz besonders abzusichern.

„So besteht neben dem Schutz des Arbeitnehmers vor den finanziellen Folgen eines Unfalls auch für das Unternehmen die Möglichkeit, den Schaden zu minimieren. Hat zum Beispiel ein leitender Mitarbeiter eines Unternehmers einen Unfall und ist für mehrere Monate krank, so verzögert sich die Bearbeitung wichtiger Aufträge und Termine müssen verschoben werden. Die Arbeit lässt oft nur mit einer kostspieligen Ersatzkraft bewältigen. Mit den Leistungen der Gothaer Gruppen-Unfallversicherung kann der Unternehmer die Kosten einer Vertretung bezahlen. So sichert er die termingerechte Auftragsabwicklung und vor allem die Liquidität des Unternehmens, erklärt Bettina Brenneis, Produktmanagerin Gruppenunfallversicherung bei der Gothaer.

Schreibe einen Kommentar