Grundfähigkeitsversicherung

Bei einer Grundfähigkeitsversicherung werden bestimmte Fähigkeiten oder Sinne versichert.

Beispiele sind: Sprechen, Sehen, Stehen, Knien, Gebrauch eines Armes, Treppensteigen…. Die Leistungen sind von Tarifen der Gesellschaften abhängig. Die Grundfähigkeitsversicherung kann eine Alternative zur Berufsunfähigkeit darstellen. Körperlich arbeitende bezahlen für die Berufsunfähigkeitsversicherung höhere Beiträge. Auch das Eintrittsalter ist bei den Berufsgruppen sehr entscheidend.

Die Grundfähigkeits-Versicherung prüft im Leistungsfall nicht Ihre berufliche Tätigkeit sondern nur ob eine versicherte Grundfähigkeit verloren gegangen ist. Es ist ein Basisschutz, der festgelegte Grundfähigkeiten versichert.

Die Gesundheitsprüfung ist nicht so umfangreich wie bei einem Antrag zur Berufsunfähigkeits – Versicherung.

Viele Tarife sichern aber auch eine Pflegebedürftigkeit ab. Leistungen können aber je nach Versicherungsgesellschaft starke Unterscheidungen aufweisen.